BF-Games.net

Battlefield 1942

Aus BF-Games.net Battlefield Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battlefield 1942
Battlefield-1942-cover.jpg
Entwickler: DICE Schweden
Publisher: Electronic Arts
Veröffentlichung: 19. September 2002
Plattform(en): PC (Windows),
Macintosh
Genre: Taktik-Shooter
Spielmodi: Einzelspieler,
Mehrspieler (Internet&LAN)
Steuerung: Maus,
Tastatur,
Joystick (optional, bessere Steuerung in Fahrzeugen)
System- voraussetzungen: Windows 98/2000/ME/XP,
500 MHz Prozessor,
128 MB RAM,
Grafikkarte mit 32 MB RAM,
1,2 GB Festplattenplatz,
beachte auch die Hinweise unter Systemvoraussetzungen
Medien: 4 CDs
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
Pan-European Game Information
USK:
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
Information: beachte Hinweis zu Administratorrechten unter Windows ab Version XP
aktuelle Version: 1.61b

Inhaltsverzeichnis

Spieleinfo

Mit Battlefield 1942 präsentiert der Publisher EA-Games den revolutionierten Nachfolger zum Vorgänger Codename Eagle. Battlefield erlaubt nicht nur das Nachspielen einiger sehr interessanten Schauplätze des Zweiten Weltkrieges, sondern auch das Benutzen von über 35 Fahrzeugen aus den damaligen Zeiten. Zwischen dem 5. November 2012 und März 2013 ist das Spiel kostenlos via Origin verfügbar. Das Thema wird im Artikel Battlefield 1942 Origin behandelt.

In Battlefield findet ihr jede Art von Fahrzeugen. Vom Willy Jeep bis hin zum beliebten und berühmten Kampfflugzeug Mustang P-51 ist alles vorhanden. Das Beste am Spiel ist, dass alle Fahrzeuge in einer Karte (Map) benutzt werden können. So kann man zum Beispiel zuerst mit einem Jeep zu einem kleinen Flugplatz fahren, danach mit einem Flieger herumfliegen und anschliessend nach einer erfolgreichen Landung in einem Panzer kämpfen. Wem das alles zu langweilig ist, kann zu Fuss in der 1st oder 3rd Person Perspektive durch die Landschaften laufen. Dafür gibt es vier verschiedene Einheitstypen: Scout, Assault, Anti-Tank, Medic und Engineer.

Das Spiel wird findet auf insgesamt 16 verschiedenen Kriegsschauplätzen aus dem Zweiten Weltkrieg statt. Unter anderem könnt ihr an Kämpfen in Afrika, West- und Osteuropa, sowie im Pazifik teilnehmen. Jedes Gebiet bietet spezielle Fahrzeuge, die für konstante Abwechslung sorgen. Bots werden vom Spiel auch unterstützt. Zusätzlich wurden in den letzten Jahren zahlreiche Mods und Maps entwickelt, die das Spiel erweitern. Die Modifikation "Desert Combat" hat sich sogar als eigenständiges Turnierspiel durchgesetzt.

Grafikengine

Die Grafik-Engine von "Battlefield 1942" hört auf den Namen "Refractor II" und stammt direkt von Digital Illusions. Sie war eine radikale Weiterentwicklung der "Refractor I"-Engine, die schon in "Codename Eagle" (GameStar 12/99 - 54%) zum Einsatz kam. Die Besonderheit dieser Engine ist ihre fliessende Skalierbarkeit, d.h. der Spieler wählt lediglich seine gewünschte Bildwiederholrate (oder auch: Frames per Seconds, kurz fps), den Rest übernimmt die Engine! Sie gleicht die Grafikdetails auf jedem x-beliebigen Computer so an, dass die gewünschte Bildwiederholrate garantiert ist. Ein weiteres Feature ist die Anzahl der gezeichneten Polygone. Ein Soldat der direkt vor einen steht, wird mit bis zu 4000 Polygonen berechnet. Ist er mehrere hundert Meter entfernt wird er nur noch mit ca. 100 Polygonen berechnet. Dies entlastet die Grafikkarte und ihre Power kann in andere Berechnungen gesteckt werden. z.b. in die Sichtweite, die hier bis zu 2 Km beträgt. Die Mindestanforderungen liegen bei einem 500 MHz Prozessor und einer T&L fähigen Grafikkarte. Spielspass kommt aber erst ab 1 GHz mit Geforce 2 auf.

Die Physik-Engine war zum Zeitpunkt der Herstellung ebenfalls sehr ausgereift: eine gute Kollisionsabfrage und realistische Explosionen waren Kennzeichen des Spiels. Es lassen sich sogar Einzelteile verschiedener Gegenstände abschiessen. Zwecks besserem Spielspass wurde die Physik-Engine der Flugzeuge etwas verändert. Sie lassen sich nun agiler und etwas langsamer als in der Realität fliegen.

Für die, die nicht wissen, ob sie sich das Spiel kaufen sollen oder nicht, für die gibt es natürlich die Demos, das Spiel kostet aber mittlerweile nur noch ca. 10Euro (mit den Erweiterungen The Road to Rome (RtR) und Secret Weapons of World War II (SWoWW2) als Battlefield 1942 World War II Anthology), also nicht mehr die Welt. Die Empfehlung hierbei, gleich die Battlefield 1942 World War II Anthology zu kaufen, der Spielspass ist wesentlich höher, wenn auch die Karten (Maps) von RtR und SWoWW2 seltener gespielt werden und es nur wenige Server dazu gibt.

Wer das Spiel nur einmal testen möchte, kann sich auch die Demos herunterladen uns installieren:

Fahrzeuge

Die Fahrzeuge in Battlefield 1942 werden in einem eigenen Beitrag beschrieben.

Siehe auch: Liste der Fahrzeuge in Battlefield 1942

Maps

Hier sind alle spielbaren Karten, geordnet nach Kriegsschauplätzen, aufgelistet. Die Beschreibung der Karten erfolgt im verlinkten Artikel.

Afrika

Westeuropa

Osteuropa

Pazifik

Klassen

Die Klassen der Grundversion (Vanilla) von Battlefield 1942 werden im eigenen Beitrag:

Klassen in Battlefield 1942

beschrieben.

Waffen

Die Waffen in Battlefield 1942 werden in einem eigenen Beitrag beschrieben.

Siehe auch: Liste von Waffen in Battlefield 1942

Singleplayer

Da "Battlefield 1942" auf Mehrspielergefechte ausgelegt ist, besitzt es keinen reinrassigen Singleplayermodus. Man habt jedoch die Möglichkeit auch ohne Internetanschluss gegen die KI-Mitstreiter anzutreten, die sich recht gut anstellen. Gespielt werden dann die normalen Multiplayerkarten in Form einer Kampagne.

Multiplayer

Der Multiplayer-Modus von Battlefield 1942 kann in vier Varianten gespielt werden:

Add Ons

Wie eingangs erwähnt, gibt es zwei Erweiterungen für das Spiel, The Road to Rome und Secret Weapons of World War II. In der Komplettausgabe Battlefield 1942 World War II Anthology sind sowohl das Spiel in der Grundversion (meist gleich die Version 1.6 - nur der Patch 1.61 wird benötigt) und die beiden Erweiterungen auf 4 CDs enthalten.

The Road To Rome

Diese Erweiterung erschien am 7. Februar im Jahre 2003 in Europa. Das Hauptthema dieser Erweiterung sind die Schlachten an der italienischen Front. The Road to Rome enthält 2 neue Armeen, 6 neue Karten, 4 neue Waffen und 8 neue Fahrzeuge. Die genaue Beschreibung zu Karten, Waffen und Fahrzeugen ist im Artikel The Road to Rome enthalten.

Secret Weapons of World War II

Erschienen 2003, entführt uns das zweite und letzte Add-On zu BF42 auf Schauplätze von Afrika bis Norwegen. Im Vordergrund stehen allerdings die Einführung neuer Waffen, Fahr- und Flugzeuge, die in Wirklichkeit teilweise nur als Skizzen auf dem Reissbrett oder als Prototypen existierten. Ausserdem steht mit dem Ziele-Modus ein neuer Spieltyp zur Verfügung.

Mehr Infos: Battlefield 1942: Secret Weapons of WWII

Modifikationen (Mods)

Die folgende Liste ist keinesfalls vollständig und beschreibt zuerst einmal die Mods, welche noch regelmässig gespielt werden, und mit denen auch meist noch Spielserver am Laufen sind. Klassen, Fahrzeuge und Karten werden in der Beschreibung der jeweiligen Mod aufgelistet und kurz beschrieben. Die Installation der einzelnen Mods ist sehr unterschiedlich gehandhabt. Zum Teil gibt es Installationsroutinen, zum Teil nur gepackte Archive. In diesem Artikel: Wichtige Hinweise zur Installation ist genau die Installation genau beschrieben.

Battlefield 1918 (BF1918)

Letzte Version: 3.0 (02.07.2008) Battlefield 1918, kurz BF1918, spielt in einem eher stiefmütterlich behandeltem Thema, dem ersten Weltkrieg.

Mehr als 50 neue Fahrzeuge, Waffen, Flugzeuge und Uniformen versetzen den Spieler auf einige Schlachtfelder des ersten Weltkrieges. Bei der Umsetzung des Mods wurde versucht, eine geeignete Mischung aus Spielspass und geschichtlichem Realismus zu erzielen.

Es sind als spielbare Nationen das Deutsche Reich, Frankreich, Grossbritannien und das Osmanische Reich integriert. Die Homepage des Frontline18-Teams beinhaltet ferner eine der grössten deutschsprachigen Online-Datenbanken zum Ersten Weltkrieg.

Battlegroup 42 (BG42)

Letzte Version: 1.61 (22. August 2009)

Battlegroup42 ist eine der ältesten Modifikationen für Battlefield 1942 und eine der letzten grossen Mods, die noch aktiv weiter entwickelt werden.

Battlegroup42 reiht sich neben Forgotten Hope und Experience World War II (XWWII) als Modifikation ein, die das Szenario von BF1942 beibehält, die Spielbasis jedoch enorm erweitert. Neben der nahezu vollständigen Neugestaltung vorhandener Inhalte (Grafik und Sound) wurden zahllose Fahr- und Flugzeuge sowie stationäre und Handfeuerwaffen neu hinzugefügt. Jede Menge neue Karten, die meisten davon mit KI Unterstützung für Einzelspieler, sorgen für noch längeren Spielspass.

Dabei übertrifft die KI von Battlegroup42 den Intelligenzgrad der Originalversion bei Weitem. Im Gegensatz zu FH wird bei Battlegroup42 allerdings mehr Wert auf Spielspass, als auf den trotzdem nicht zu kurz kommenden Realismus gelegt.

Desert Combat (DC)

Letzte Version: 0.7 (7. Februar 2004)

Desert Combat, kurz DC, ist eine von den Trauma Studios (von Digital Illusions C.E. im September 2004 aufgekauft, aber bereits im Juni 2005 geschlossen) entwickelte Mod für Battlefield 1942. Hier kämpft ausschliesslich Amerika gegen den Irak, in der Zeit des Zweiten Golfkriegs. Damit entsprechen Waffen, Flug- und Fahrzeuge den heutigen Technologien und die Mod ähnelt dem Nachfolger Battlefield 2.

Es ist auch möglich, mit Modernen Kriegsgeräten auf den alten Schauplätzen des Zweiten Weltkrieges zu spielen. Das Spiel funktioniert am besten online im Mehrspielermodus, es existiert aber auch ein Einzelspielermodus. Desert Combat gewann 2004 die Auszeichnung als Modifikation des Jahres.

Unter dem Titel DC Final existiert eine semi-offizielle finale Version der Mod, im Versionsverlauf als 0.8 bezeichnet. Sie wurde jedoch nur von dem Teil der Entwickler entwickelt, die nicht von DICE übernommen werden konnten, bzw. wollten. Wie sein Vorgänger, wurde die Mod 2005 als beste neue Modifikation ausgezeichnet.

Eve of Destuction (EoD)

Letzte Version: 2.1 (3. April 2010)

Eve of Destruction - The Indochina Vietnam Conflict, kurz EoD, ist eine Modifikation, deren Gefechte sich, wie der Name schon vermuten lässt, auf den einstigen Schlachtfeldern der früher als Französisch-Indochina kolonisierten Länder Laos, Kambodschas und Vietnams abspielen. Der Name Indochina stammt noch aus der französischen Kolonialzeit. Nach der Niederlage Frankreichs im Indochinakrieg 1954 mussten diese Staaten aus der "französischen Union", der späteren "französischen Gemeinschaft", entlassen werden. Infolge der Indochina-Konferenz wurde das Land entlang des 17. Breitengrades geteilt und nach diesem Zeitpunkt greift "Eve of Destruction" in das militärische Geschehen ein.

Seit der Battlefield 1942-Variante kommen eigene Waffen, Fahrzeuge, Karten sowie Konzepte zum Einsatz. Es kann entweder auf Seiten der ARVN/US-Army/Frankreich oder der NVA/Vietcongs in verschiedenen und stimmungsvollen Dschungelmaps gekämpft werden, was der inzwischen etablierten Mod viele Fans bescherte.

Experience World War II (XWWII)

Letzte Version: 2.6 (02.05.2007)

Die Entwickler von XWWII legten starken Wert auf Realismus und originalgetreue Waffen und Fahrzeuge und Schauplätze (was sich in Verwendung von HKs wiederspiegelt.) Die Ladebildschirme enthalten eine kurze Passage aus einer Rede Hitlers und Churchills, sowie eine Übersicht der an dem Gefecht beteiligten Einheiten und deren Generäle.

Forgotten Hope (FH)

Letzte Version: 0.7 (28. Oktober 2005)

Forgotten Hope ist eine der bekanntesten Mods und ein Muss für alle WWII Fans. Die Mod spielt sich von der Spielmechanik her genau wie das Hauptspiel, auch ist das Szenario gleichgeblieben. Allerdings ist sie jedoch viel umfangreicher und realistischer als das Original, was in erster Linie durch grössere Karten und einen deutlich abwechslungsreicheren Fuhrpark dargestellt wird. So hat z.b. ein normaler Infanterist kein Fallschirm und der Panzer in der Fahrersicht kein Zielkreuz (muss erst mit F9 aktiviert werden, dabei engt sich das Gesichtsfeld stark ein). Auch zeitlich gesehen sind die vorhanden Waffen und Fahrzeuge angepasst, z.b. gibt es zur Zeit des Polenfeldzuges kein Stg44.

Da ausserdem sämtliche Waffenarten (v.a. Handfeuerwaffen) weitaus tödlicher sind (das Schadensmodell und die Hitzones wurden verbessert) und somit ein umsichtigeres Vorgehen erforderlich machen, bezeichnen viele Spieler FH als "Battlefield, wie es wirklich sein sollte".

In FH tauchen jede Menge neuer Fahrzeuge auf, darunter Tiger II, Panzerkampfwagen V Panther, Panzer IV H, Jagdpanther, Jagdpanzer IV, Panzer III J, M, L??, sowie neue Boote und Flugzeuge, die der Spieler selbstverständlich auch selber bedienen darf.

Komplettiert wird die Mod wie gewohnt mit neuen Karten, vielen neuen Texturen und Sounds, die die Entwickler ausgetauscht haben.

Forgotten Hope Secret Weapon (FHSW)

Letzte Version: 0.42 (08. Oktober 2010)

FHSW ist eine von japanischen Entwicklern auf der Basis von Forgotten Hope erstellte Mod (FH muss daher zwingend installiert sein) und eine der wenigen, die aktuell noch weiterentwickelt werden.

FHSW zeichnet sich dadurch aus, dass viele der beinhalteten Fahrzeuge in der Realität nur selten oder nie gebaut wurden. Zudem sind fast alle vorhandenen Fahrzeuge aus Forgotten Hope mit neuen Texturen und Soundeffekten ausgestattet worden - insgesamt kommen über 270 neue Vehikel hinzu. Diese große Zahl kommt auch dadurch zustande, dass viele Fahrzeuge in mehreren Varianten vorhanden sind. So gibt es z. B. von der Messerschmitt Bf 109 12 verschiedene Ausführungen.

Es wurde aber nicht nur der Fuhrpark erweitert sondern auch einige spieltechnische und optische Verbesserungen eingebaut, wie z. B. verbesserte Nacht-Leuchteffekte, Leuchtspurgeschosse, Abpraller-Animationen oder anhängbare Geschütze.

Galactic Conquest (GC)

Letzte Version: 0.53 (23. Mai 2006)

In Galactic Conquest, kurz GC, kämpft der Spieler im Star Wars Universum. Man kann die Karten aus Episode 4 - 6 spielen unter anderen die Karten: Todesstern oder Hoth. Für die Starwars-Fans unter uns, wird sich diese Mod 100%ig lohnen, für alle anderen natürlich auch.

Die Waffen und Fahrzeuge werden dabei durch aus den Filmen und Spielen bekannte Objekte, sowie auch neue Vehikel, ausgetauscht. Die Karten stellen entweder aus den Filmen bekannte Planeten oder Weltraummaps dar, wobei zweitere ein echtes Novum sind, da es quasi keinen Boden gibt. Jedis kommen in diesem Mod nicht vor.

Interstate 82 (IS82)

Letzte Version: 1.81 (5. August 2004)

Interstate '82, kurz IS82, ist ein Remake des gleichnamigen Videospielklassikers von Activision (siehe auch Interstate '76). Die Mod enthält im Wesentlichen zwei Arten von Karten:

  • Deathmatch Karten, hier kämpfen die zwei Parteien mit MGs, Minenwerfern und Raketen ausgestatteten Sportwagen im klassischen Battlefield Stil gegeneinander. Die Landschaft ist zumeist als Kleinstadtszenario aufgemacht.
  • Deathrace Karten, hier versuchen beide Parteien als erster (oder überhaupt mal) ans Ziel einer verrückten und sehr langen Rennstrecke zu gelangen, die mit Loopings, Schanzen und Steilkurven alles enthält, nur eines nicht: Leitplanken. Und nicht nur neben der Strecke landen die Fahrzeuge häufig (womit man bei 0 anfangen muss), sondern auch unter ihr, wenn man nicht schnell genug über ein fehlendes Teilstück schanzt.
Merciless Creations (MC)

Letzte Version: 1.61 (27.08.2004)

Die Mercilessmod war eigentlich als Singleplayermod gedacht, erfreut sich aber inzwischen in der Onlinegemeinde auch grosser Beliebtheit. Sie bietet vor allem:

  • Neue Skins und Sounds, insbesondere die Uniformen und Tarnschemen der Fahrzeuge sind wesentlich abwechslungsreicher
  • neue, sehr informative Ladebildschirme, auf denen eine strategische Karte, eine kurze Lagebeurteilung sowie Propagandamaterial beider Seiten zu sehen sind
  • verbesserte KI
  • überarbeitetes Balancing
  • die Vanillakarten und -klassen wurden beibehalten.
Pirates (BFP)

Letzte Version: 1.0 (23. November 2005)

In Pirates geht es, wie der Name schon andeutet, um die Piraten der Karibik. Das Spielprinzip ist gleich geblieben. Einzig die Bewaffnung, das Aussehen und die Fahrzeuge haben sich verändert. Der Spieler kann nun zwischen säbelschwingenden Piraten und dahinhumpelnden Kanonieren entscheiden. Die Waffen sind zwar meist fiktiv aber auch sehr wirkungsvoll. Die Fahrzeuge haben sich fast alle in schwimmende Objekte verwandelt. Man hat die Auswahl zwischen einem kleinen Einmaster, einem etwas grösseren Zweimaster, bis hin zum grössten Fünfmaster. Natürlich alle mit ausreichender Bordbewaffnung. Natürlich gibt es auch noch Ruderboote und schwimmende Fässer, mit denen sich der Spieler fortbewegen kann. Auch Heissluftballons sind im Spiel vorhanden. Die etwas unspektakulären Gefährte sind zwar schwer zu steuern, aber für Überraschungsangriffe ideal. Alles in Allem ist Pirates ein wunderbares Spiel für jeden Liebhaber der spätmittelalterlichen Seeschlachten. Das Spielprinzip Coop wird nur inoffiziell von einer weiteren speziellen Mod aus der Singleplayer Community unterstützt.

Silent Heroes (SH)

Letzte Version: 1.2 (19. Dezember 2008)

Silent Heroes, kurz SH, spielt im Jahre 2007 und handelt von einem Krieg zwischen Schweden und Norwegen. Die Waffen und Fahrzeuge wurden auf den neusten Stand der Technik gebracht und auch die Grafik ist etwas besser als in Battlefield 1942. Einzig die Farben der Häuser können etwas irritieren, denn welcher Nicht-Norweger kennt schon ein knallgelbes Haus?

Surreal

Letzte Version: 1.5 (9. Oktober 2005)

Surreal ist eine Modifikation, die einen fiktiven Krieg der "New Order"- gegen die "Free Forces"-Armee darstellt. Der Fuhrpark ist bunt gemischt aus den verrücktesten Waffen, sowohl aus der Zukunft als auch aus der Vergangenheit. Verbunden mit einigen neuen Karten entsteht hier ein völlig anderes Gameplay.

Andere Mods

Neben den oben genannten existieren noch mehr als zwanzig weitere, mehr oder weniger erfolgreiche Mods. Während fast alle Mods am Battlefield-Spielprinzip wegen der limitierten Engine wenig ändern, bildet der Mod Empires eine Ausnahme; dieser bringt Aufbaustrategie-Elemente mit ins Spiel. Nach der Version 0.2 wechselte das Team aufgrund von Problemen mit der Engine auf Halflife 2.

Problemlösungen und Tips

Aktuell ist die Version 1.61, wenn man online spielen will, muss dieser Patch installiert sein, da die meisten Server auf dieser Version laufen und man sich nicht verbinden kann, wenn die Versionen auf Server und Client unterschiedlich sind. Hier sind die Linkübersichten für die Patches:

Es sind keinerlei vorherige Patches notwendig. Nach Installation des Spiels, sollte man zuerst testen, welche Version installiert ist, bei neueren CDs ist meist die Version 1.6 schon auf dem Computer, so dass man sich den Patch 1.6 nicht herunterladen muss.

Die AddOns Road to Rome und Secret Weapons benötigen keine Updates und sind somit ebenfalls nach Patchen der Grundversion auf 1.61 sofort online spielbar.

Punkbuster

Auf vielen Servern läuft Punkbuster, das Anticheat-Tool von Even Balance. Wenn die Installation nicht korrekt erfolgt ist, wird man meist nach kurzer Zeit mit einer Kick-Meldung vom Server geworfen. Tips zur Lösung der Probleme gibt es hier: Online spielen - leicht gemacht.

ACHTUNG:

Der Punkbuster Support für Battlefield 1942 wurde eingestellt.

Ein manuelles Update via PBSetup ist nicht mehr möglich. Um dennoch die aktuellste Punkbuster Version nach einer Neuinstallation von Battlefield 1942 zu erhalten folgt eine kurze Anleitung.

Punkbuster nach Neuinstallation aktualisieren:

  • Battlefield 1942 wie gewohnt von der CD inklusive aller Patches installieren. ( 1.6 und 1.61)
  • Zum Ordner "C:\Programme\EA GAMES\Battlefield 1942" navigieren und den Unterordner "pb" löschen!
  • Die Datei PB_Update_BF1942.exe ausführen.
  • Fertig! (Punkbuster ist jetzt auf den zuletzt verfügbaren Stand gebracht.)

Fragen und Antworten allgemeiner Art (FAQ)

Wenn nun noch Fragen offen sind, dann bitte in den Fragen und Antworten allgemeiner Art (FAQ) nachschlagen, ob es nicht doch noch eine Antwort gibt.

Quellenangabe