BF-Games.net

Battlefield Bad Company

Aus BF-Games.net Battlefield Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battlefield: Bad Company
Bad-comany-logo.jpg
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Veröffentlichung: 23.Juni 2008
Plattform(en): Spielkonsole (PS3, Xbox 360)
Genre: Taktik-Shooter
Spielmodi: Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung: Gamepad, Controller
System- voraussetzungen: Playstation 3, Xbox 360
Medien: 1 DVD Blu-ray DISC
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
Pan-European Game Information
USK:
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
Information: Auch als limitierte Gold Edition erhältlich
aktuelle Version: 1.10

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Battlefield: Bad Company (BF:BC) ist ein Konsolentitel von DICE, der auf der Frostbite Engine basiert und für Playstation 3 und XBox 360 entwickelt wird. Eine PC-Version ist nicht in Planung. Wesentliches Merkmal des neuen Spiels ist der erstmals in einem Battlefield Teil auftauchen Story/Einzelspielermodus und die zu 90 Prozent zerstörbare Umgebung. Anders als in allen bisherigen Teilen können Spieler mittels Waffen, Fahr- und Flugzeugen große Teile der Häuser und Bebauung zerstören. Auch Bäume und andere Vegetation sind so zerstörbar.

Einzelspieler

Genau Details über den Einzelspielermodus sind bisher nicht bekannt, da die im März 2008 veröffentlichte Beta-Version nur einen Multiplayer-Part beinhaltet.

Charaktere

[IMG]http://img135.imageshack.us/img135/8156/haggardqk6.png[/IMG] Haggard

[IMG]http://img135.imageshack.us/img135/849/sweetwmi2.png[/IMG] Sweetwater

[IMG]http://img81.imageshack.us/img81/8827/unbenanntaq7.png[/IMG] Sergeant Redford

[IMG]http://img134.imageshack.us/img134/5345/presmarlowewr9.png[/IMG] Preston Marlowe (der Spieler selbst)

Die Story

Du bist das neue Mitglied im Squad der B-Company, besser bekannt als Bad Company. Die US Army hat euch zwar einen guten Grund zum kämpfen gegeben, aber ihr habt einen besseren gefunden - Gold. Im Einzelspielermodus jagt ihr mit viel schwarzen Humor einem Lastwagen voll mit Gold quer durch Osteuropa und den Mittleren Osten hinterher. Die einzelnen Level könnt ihr in der für Battlefield typischen Sandkastenspielweise absolvieren. Die Story aus Bad Company ist vom Film "Three Kings" inspiriert worden.


Mehrspieler

Alles zum Mehrspielermodus

Algemeines: Der Mehrspielermodus von Bad Company unterscheidet sich ein wenig von anderen Battlefield Teilen. Zum Beispiel ist kein Fallschirm mehr vorhanden, weshalb ein Absprung von einem Helikopter aus zu großer Höhe tödlich ist.

Die wichtigste Neuerung ist allerdings die zerstörbare Umgebung. Wer hinter einem Holzzaun Deckung sucht wird mit Sicherheit nicht sehr lange überleben. Mit der zerstörbaren Umgebung kann man sich selbst eine gute Schützenposition aus einem Haus heraus schaffen oder die Deckung des Gegners dem Erdboden gleich machen. Im Gold Rush-Modus können die Angreifer sich so Wege zum Gold bahnen oder Verteidiger die Goldkisten ans Licht bringen, damit ihre Scharfschützen den eliminieren, der die Goldkiste zerstören will oder sich ihr nähert.

Spielmodi

Gold Rush Im Spielmodus Gold Rush wird um Gold gekämpft. Die Angreifer müssen versuchen die beiden Goldkisten in der Basis der Gegner zu zerstören. Dies gelingt entweder dann, wenn ein Spieler eine Sprengladung mit Zeitzünder dort anbringt und diese detoniert ist oder indem man versucht die Goldkiste mit dem zu öffnen, was man gerade so zur Hand hat. Am effektivsten sind jedoch Raketen, DTN-4, Panzergranaten und Explosivgeschosse der Truppentransporter, wobei man tatsächlich jede Waffe zum Zerstören benutzen kann (auch das Messer!). Die Verteidiger müssen dies natürlich verhindern. Hat der Gegner eine Sprengladung platziert so können die Verteidiger diese entschärfen. Sind beide Goldkisten zerstört fallen die Verteidiger zurück zu ihrer nächsten Basis. Die Angreifer ziehen weiter vor und haben nun in der Regel dort ihre Basis wo vorher die Verteidiger waren. Bei manchen Karten müssen die Angreifer erst 4 Kisten zerstören, um die nächste Basis zu erlangen. Das Spiel geht nun von vorne los. Es gibt wieder 2 Goldkisten die zerstört oder verteidigt werden müssen.

Um das Spiel zu gewinnen müssen die Angreifer alle Goldkisten zerstören. Die Verteidiger dagegen müssen ihre Goldkisten so lange Verteidigen, bis die Tickets der Angreifer auf 0 sind. Die Verteidiger selbst haben unendlich Tickets.

Eroberung Im Spielmodus Conquest wird um die Einahme von Flaggen gekämpft. Dieser Spielmodus war unter dem Namen "Conquest" bisher in jedem Battlefield vorhanden. Ziel ist es möglichst viele Flaggen einzunehmen und zu halten, bzw. genügend Gegner auszuschalten, um deren Tickets auf 0 zu bringen. Das Team, das weniger als die Hälfte der Flaggen besitzt, unter der Voraussetzung, dass alle anderen zum Gegner gehören, verliert kontinuierlich Tickets. Verloren hat die Seite, welche als erste keine Tickets mehr zur Verfügung hat.


Karten

In Bad Company gibt es sowohl Einzelspieler-Karten der Kampagne, als auch Mehrspieler-Karten. Die Mehrspieler-Maps sind in zwei Kategorien einzuteilen: Gold Rush und Conquest.

Einzelspieler / In Reihenfolge der Kampagne

Mehrspieler / Multiplayer

[b]Gold Rush[/b]

[b]Conquest[/b]

Klassen

Assault

Der Assault in Bad Company ist eine ausgewogene Spielerklasse. Ausgerüstet mit Granaten und einem Sturmgewehr, an dem ein Granatwerfer montiert ist, kann der Assault sich seinen Weg durch Häuser und andere Hindernisse bahnen.

Unlock Feature: Life-2: Eine mit Chemischen Heilmitteln gefüllte Spritze die sich der Soldat selbst injizieren kann. Die Gesundheit schnellt dann wieder auf 100. Unbegrenzt benutzbar, jedoch nur bei sich selbst. Muss nach einer Anwendung einige Sekunden wieder aufladen.


Demolition

Die Demolition Klasse in Bad Company ähnelt der Anti Tank Klasse aus anderen Battlefield Teilen. Der Demolition Soldat ist ausgerüstet mit Granaten, einem Schrotgewehr, sowie einem Raketenwerfer. Anders als bei Battlefield 2 und Battlefield 2142 ist die Rakete jedoch nicht ferngesteuert sondern mit Zielauffassung, siehe Specialist Tracer.

Unlock Feature: ATM-00: Eine Mine mit großer Sprengkraft und Freund-Feind-Erkennung.


Recon

Die Recon Klasse in Bad Company entspricht ungefähr der Scharfschützenklasse aus Battlefield 2. Der Recon ist ausgerüstet mit einer Pistole, einem Scharfschützengewehr und einem Bewegungsmelder (quasi ein transportables Mini-Radar, dass Feinde in einem Radius von ~5-10 Meter zeigt). Anders als bei Battlefield 2 hat er allerdings keine Claymoreminen.

Unlock Feature: LZ-537: Ein mit einem Infrarot-Tagger ausgerüstetes Fernglas mit dem man Ziele markieren kann. Ist ein Ziel markiert wird eine vom Spieler steuerbare Rakete durch ein Flugzeug abgeworfen. Die Rakete fliegt aus großer Höhe an und kann aus Verfolgerperspektive nun vom Schützen gesteuert werden. Diese Rakete zerstört jedes Fahrzeug, Boot und jeden Helikopter mit einem (direkten) Treffer.


Specialist

Der Specialist in Bad Company ähnelt dem Spec Ops aus Battlefield 2. Der Specialist ist ausgerüstet mit Granaten, einer Maschinenpistole und einer Tracergun.

Die Tracergun ist eine Art Markiergerät, mit der man Ziele auf der Karte für alle über das HUD gut sichtbar machen kann. Man schießt einen kleinen Sender (der selbst rot blinkt und somit deutlich macht, sofern er gesehen wird, dass das Ziel markiert ist), welcher am Ziel "haftet". Um die Ziele herum blinkt dann ein rotes Viereck auf der Mini-Map.

Durch die Markierung braucht der Sprengstoffexperte (Demolition) nur kurz das Ziel anvisieren und feuern, die Rakete wird dann automatisch in das Ziel gelenkt, somit ist auch ein Feuern um Ecken oder Wände herum möglich. Denn den Rakete beginnt ihren Zielanflug erst ca. 0.5 Sekunden nach dem Abschuss. Wenn ein Teamkamerad das markierte Ziel mit einer Rakete trifft bekommt man ca. 6-9 Tracer Assist Points.

Unlock Feature: DTN4: Ein C4-ähnlicher Sprengstoff mit großer Sprengkraft und Fernzünder. Im Gegensatz zu Battlefield 2 ist nur noch eine Ladung notwendig um auch Panzer zu zerstören.


Support

Die Support Klasse in Bad Company ist nicht mehr mit denen aus anderen Battlefield Teilen zu vergleichen. Der Support Soldat ist ausgerüstet mit einem Medikit, um sich selbst und Mitspieler zu heilen, einem Elektroschrauber, um verbündete Fahrzeuge zu reparieren/gegnerische Fahrzeuge zu zerstören und einem Leichten Maschinengewehr.

Unlock Feature: MRTR-5: Ein GPS gesteuerter Transmitter mit dem man Artillerieschläge anfordern kann.


Waffen

In Battlefield: Bad Company gibt es 35 Waffen, die in 5 Klassen unterteilt sind, Sturmgewehre, Schrotgewehre, Scharfschützengewehre, Maschinenpistolen und Leichte Maschinengewehre.

Die Sturmgewehre zeichnen sich durch eine hohe Genauigkeit bei relativ guter Mobilität und Feuerrate aus. Dadurch ist der Sturmsoldat auf fast allen Distanzen treffsicher.

Zu den Sturmgewehren gehören:

AEK971 (russisch)

M416 (deutsch/amerikanisch)

AUG (österreichisch)

AN94 (russisch) (erhältlich in der Gold Edition oder ab Erreichen des 25. Ranges)

F2000 (belgisch) (erhältlich bei den Find all Five; nur durch Veteranenstatus)

M16 (amerikanisch) (freischaltbar)

XM8 (deutsch/amerikanisch) (freischaltbar)


Die Schrotgewehre zeichnen sich durch eine hohe Mannstopwirkung auf kurze Distanz aus, sind aber auf weite Distanz gänzlich unbrauchbar.

Zu den Schrotgewehren gehören:

Saiga12 (russisch)

870MCS (amerikanisch)

T194 (belgisch)

SPAS15 (italienisch) (erhältlich in der Gold Edition oder ab Erreichen des 25. Ranges)

USAS12 (südkoreanisch/amerikanisch) (erhältlich bei den Find all Five durch abrufen der Stats auf badcompany.ea.com)

SPAS12 (italienisch) (freischaltbar)

NS2000 (südafrikanisch) (freischaltbar)


Die Scharfschützengewehre zeichnen sich durch außerordentliche Präzision auf große Distanz aus, sind aber im Nahkampf durch die geringe Feuerrate und dem auf kurze Distanz störenden Zielvisier unterlegen.

Zu den Scharfschützengewehren gehören:

SV98 (russisch)

M24 (amerikanisch)

GOL (deutsch)

VSS (russisch) (erhältlich in der Gold Edition oder ab Erreichen des 25. Ranges)

QBU88 (chinesich) (erhältlich bei den Find all Five; Code: your3mynextt4rget)

SVU (russisch) (freischaltbar)

M95 (amerikanisch) (freischaltbar)


Die Maschinenpistolen zeichnen sich durch eine hohe Feuerrate sowie eine gute Mobilität und meist angemessene Magazingröße aus. Auf größeren Distanzen sind sie den Sturmgewehren allerdings unterlegen, da sie stärker streuen. Alle Maschinenpistolen besitzen einen Schall- und Mündungsfeuerdämpfer, was sie (leider) akustisch trotzdem fast genauso gut warnehmbar macht, wie andere Waffen.

Zu den Maschinenpistolen gehören:

9A91 (russisch)

SCAR (belgisch/amerikanisch)

AKS74U (russisch)

XM8C (deutsch/amerikanisch) (erhältlich in der Gold Edition oder ab Erreichen des 25. Ranges)

UZI (israelisch) (erhältlich bei den Find all Five; Code: cov3r1ngthecorn3r)

UMP (deutsch) (freischaltbar)

PP2000 (russisch) (freischaltbar)


Die Leichten Maschinengewehre zeichnen sich durch eine außerordentlich große Magazingröße sowie durch eine hohe Mannstopwirkung bei angemessener Feuerrate aus. Große Entfernungen erfordern allerdings kontrollierte Feuerstöße, da die Streuung sonst zu stark wird.

Zu den Leichten Maschinengewehren gehören:

PKM (russisch)

M249 (belgisch/amerikanisch)

QJU88 (chinesisch)

MG3 (deutsch) (erhältlich in der Gold Edition oder ab Erreichen des 25. Ranges)

M60 (amerikanisch) (erhältlich bei den Find all Five; Code: try4ndrunf0rcov3r)

XM8 LMG (deutsch/amerikanisch) (freischaltbar)

MG36 (deutsch) (freischaltbar)


Awards

Wildcards

Patches

Trophies

Ränge