BF-Games.net

Battlefield Vietnam

Aus BF-Games.net Battlefield Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battlefield Vietnam
Bf Vietnam.jpg
Entwickler: DICE Kanada
Publisher: Electronic Arts
Veröffentlichung: 19. März 2004
Plattform(en): PC (Windows)
Genre: Taktik-Shooter
Spielmodi: Einzelspieler,
Mehrspieler (Internet&LAN)
Steuerung: Maus,
Tastatur,
Joystick (optional, bessere Steuerung in Fahrzeugen)
System- voraussetzungen: Windows 98/2000/ME/XP,
933MHz Prozessor,
256 MB RAM,
Grafikkarte mit 64MB RAM,
1,5GB Festplattenplatz,
beachte auch die Hinweise unter Systemvoraussetzungen
Medien: 3 CDs
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
Pan-European Game Information
USK:
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
Information: beachte Hinweis zu Administratorrechten unter Windows ab Version XP
aktuelle Version: 1.21

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Battlefield Vietnam ist der Nachfolger von Battlefield 1942 und basiert auf derselben Engine, die allerdings modifiziert wurde. Das Szenario des Spiels ist der Vietnam-Krieg. Allgemein entsteht eine sehr dichte und lebendige Atmosphäre im Game. Der Spieler wird von Beginn an durch die aufbereitete Grafik an das Vietnam Szenario gebunden. Jedoch ist auf den ersten Blick klar, dass es sich um einen weiteren Teil aus der Battlefield-Reihe handelt. Das Menü im Spiel passt sehr gut zum Vietnam-Stil und ist trotz zahlreicher Untermenüs erstaunlich übersichtlich gehalten.

Die Grafik-Engine ist eine aufpolierte Version der Vorgänger-Refractor 2 Engine. Verbessert wurden vor allem Details, die jedoch insgesamt einen sehr schönen Eindruck hinterlassen und das Spiel grafisch wieder auf die Höhe der Zeit bringen. So sehen die Fahrzeug- Spieler- Waffen- und Objektmodels sichtbar schöner aus. Das liegt vor allem an den aufwendigeren Lichtreflexionen, die übrigens auch das Wasser grafisch eine Evoltionsstufe voranbringen, und den insgesamt schärferen Texturen. Viel mehr Objekte wie Grashalme, Bäume, Büsche, Häuser erfordern selbstverständlich auch höhere Systemanforderungen, die sich aber im Verhältnis zum Vorgänger nur moderat gesteigert haben.

Maps

Insgesamt wurde Battlefield Vietnam mit 14 verschiedenen Maps ausgeliefert, die mit den Patches 1.1 (Defense of Con Thien) und 1.2 (Operation Cedar Falls, Saigon 1968, Fall of Saigon) um weitere vier Karten ergänzt. Die Entwickler orientierten sich bei der Gestaltung der Karten deutlich mehr an den historischen Hintergründen, als beim Vorgänger. So wurden alle Maps anhand von Luftaufnahmen oder authentischen Strategiekarten entworfen. Die Umgebung wird sehr an Szenen aus Hollywood Filmen erinnern, da Geländeinformationen übernommen würden. Verglichen mit den bekannten Battlefield-1942-Karten hat sich an den Ausma?en der Maps kaum etwas geändert. Eine vollständige Liste der Karten findet sich in der entsprechenden Kategorie.

Waffen

Battlefield Vietnam wurde mit einem ganzen Arsenal von Waffen ausgeliefert. Eine vollständige Übersicht findet ihr in einem gesonderten Beitrag

Siehe auch: Liste von Waffen in Battlefield Vietnam

Fahrzeuge

Auch im Bereich der Fahrzeuge und Waffen hat sich viel getan. Battlefield Vietnam bringt insgesamt 35 verschiedene Fahr- und Flugzeuge mit sich, die vom einfachen Jeep über den Panzer bis hin zu Düsenjets, Propellermaschinen und Helikoptern reichen. Eine vollständige ?bersicht findet sich in der Kategorie Fahrzeuge Battlefield Vietnam Betrachtet man den Schritt von BF42 zu BFV waren es neben den Jets vor allem die mit einem Radio ausgestatteten Helikopter, die Spieler gefesselt haben. Das Radio war jedoch nicht nur in Fliegern verfügbar, sondern auch in Panzern und Jeeps. Einen guten Einblick bietet ein Video bei YouTube.



Besonderheiten

Wie fast jedes Spiel der Serie brachte auch Battlefield Vietnam einige Besonderheiten mit sich, die nur in diesem Titel zu finden sind. Dazu zählt das Ingame-Radio, das im Absatz Sound und Soundtrack näher beschrieben wird, sowie einige andere Punkte. Besonders zu nennen sind hier die mobilen Spawnpunkte, die auf Seiten der USA und Vietnamesen jeweils anders ausgestaltet sind. Als Spieler auf Seiten der Vietnamesen muss man an Spawnpoints Erdhaufen suchen, auf denen eine Schaufel liegt. Die wird mit der Taste "G" aufgenommen und kann nun im Kit-Menü ausgewählt werden. Mit der Schaufel gräbt man ein Loch, das einen Tunnelausgang der Vietcong simuliert. Auf Seiten der USA dient eine Versorgungskiste demselben Zweck. Diese muss mit einem Hubschrauber aufgenommen werden, indem mittels der rechten Maustaste ein Seil abgelassen und eingehakt wird. Ist der Zielpunkt erreicht, wird noch einmal die rechte Maustaste gedrückt die Kiste abgelassen. Der Transport dieses Spawnpunktes ist somit wesentlich auffälliger als die Platzierung eines Tunnels. Als Ausgleich für diesen Nachteil können die USA mit dem Transportseil mehr befördern als nur den Spawnpunkt. Es lassen sich auch Panzer und Boote ankoppeln und direkt in der Kampfzone absetzen. Eine vollständige Liste der Besonderheiten von Battlefield-Vietnam findet sich im Forum.

Sound und Soundtrack

Die Audio-Engine in Battlefield Vietnam wurde komplett erneuert. Somit sind viele Kinderkrankheiten aus dem Vorgänger erledigt. Klarer und stimmungsvoller Dschungelsound erfreut nun das Spielerherz. Neben dem erstklassigen Vietnam Soundtrack habt ihr die Möglichkeit auch eure eigenen Musik-Dateien in BFV zu integrieren. Hören könnt ihr diese dann über eines der Radios welche in den Fahrzeugen verbaut sind. Durch die weiterentwickelte Sound Engine von Battlefield Vietnam ist es möglich ganze Musik-Lieder als Radiosender in Fahrzeugen abspielen zu lassen. Electronic Arts liefert mit BF Vietnam 15 originale Songs aus den 60ern und 70ern. Schlie?lich verbindet man keinen anderen Krieg so sehr mit der Musik seiner Zeit wie den Vietnamkonflikt. Auch die Filmindustrie hat mit Titeln wie Apocalypse Now, Platoon oder auch Forrest Gump dafür gesorgt, dass sich die Musik dieser Zeit eingeprägt hat und mit dem Vietnamkrieg in Verbindung gebracht wird. Im Radio von amerikanischen Helikoptern und Jeeps können folgende Songs ausgewählt werden:

  • "The Letter" - The Box Tops
  • "Psychotic Reaction" - Count Five
  • "I Fought the Law" - Bobby Fuller Four
  • "On the Road Again" - Canned Heat
  • "Fortunate Son" - Creedence Clearwater Revival
  • "Hush" - Deep Purple
  • "War" - Edwin Starr
  • "Get Ready" - Rare Earth
  • "Somebody to Love" - Jefferson Airplane
  • "All Day and all of the Night" - The Kinks
  • "Surfin Bird" - Trashmen
  • "Nowhere to Run" - Martha and the Vandelias
  • "White Rabbit" - Jefferson Airplane
  • "Wild Thing" - Troggs
  • "The Ride of the Valkyries" - Budapest Symphony Orchestra
  • "Shakin? All Over" - The Guess Who
  • "You really got me live" - The kinks

Mods

Die Modszene für Battlefield Vietnam ist eigentlich so gut wie erloschen. Es gibt zwar immer noch einzelne Modteams, die auf der BFV-Engine modden, aber viele Projekte sind auf die BF2-Engine umgezogen. Eine Auflistung aller Mods findest du in der Kategorie Modifikationen BFV. Eine Besonderheit des Spiels ist die offizielle World War II Mod, die von DICE selbst entwickelt und veröffentlicht wurde. Mit ihr werden Karten aus dem Pazifik-Szenario von Battlefield 1942 auf die BFV-Engine portiert. Als Besonderheit der WWII-Mod sind sicherlich die Flammenwerfer im Arsenal der Kits zu nennen. Ebenfalls interessant: In Zusammenarbeit mit den Entwicklern wurde die Battlefield Vietnam WW II Mod Extended umgesetzt, die nicht mehr und nicht weniger als eine vollständige Portierung der BF42-Inhalte auf die neue Engine darstellt. Das im Herbst 2006 veröffentlichte Projekt wurde jedoch kaum noch wahrgenommen, da zu diesem Zeitpunkt bereits Battlefield 2 auf dem Markt war und sowohl BFV als auch BF42 eine enorme Abwanderung von Spielern bescherte.

Multiplayer

Wer heutzutage Battlefield Vietnam im Internet spielen möchte kann sich nach der Installation von Patch 1.2 und Patch 1.21 auf einigen Servern wohlfühlen. Um euch die Serversuche abzunehmen gibt es im Forum von BF-Games einen Thread für Serverempfehlungen.

Windows Vista

Auch für Battlefield Vietnam gelten in Bezug auf Windows Vista die gleichen Anmerkungen, wie für Battlefield 1942.